Datenschutz

 

Datenschutzerklärung

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie, welche personenbezogenen Daten wir erheben und für welche Zwecke wir diese Daten verarbeiten.

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind:

Alexander Killet

Friedrichstraße 57a

67122 Altrip

Deutschland

Tel: 06236-463874

Fax: 06236-398330

E-Mail: info@wasana-airgun-tuning.de

Sie haben Fragen oder Vorschläge zum Datenschutz? Senden Sie uns eine E-Mail an unseren Datenschutzbeauftragten: E-Mail: info@wasana-airgun-tuning.de

2.  Zweck der Datenverarbeitung

wasana-airgun-tuning (nachfolgend „wir“, „uns“, „unseren“) möchte Ihnen gerne die für Sie relevante Informationen zu u.a. Messen, Veranstaltungen, den neuesten Nachrichten, Referenzprojekten, Marktbeobachtungen und Werbemaßnahmen bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen (nachfolgend „Marketinginformationen“) zukommen lassen.

Stellen Sie eine Anfrage für ein Produkt bzw. Angebot für eins unserer Produkte, benötigen wir die von Ihnen hierbei gemachten Angaben für die Bearbeitung des Angebots bzw. für die Ausarbeitung des Vertrages für das jeweilige Produkt. Wird die Anfrage bearbeitet, verarbeiten wir diese Daten zur Durchführung der jeweiligen Anfrage bzw. jeweiliges Angebot, z.B. Anschrift, Telefonnummer oder für die Rechnungsstellung.

Die Angebotsbearbeitung bzw. die Durchführung der Vertragsbearbeitung für das jeweilige Produkt ist ohne die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht möglich.

3. Verarbeitung personenbezogener Daten 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

Wir werden dafür sorgen, dass die von Ihnen bei der Anforderung von Marketinginformationen bereitgestellten personenbezogenen Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Telefonnummer) nur für die Marketingzwecke verarbeitet werden, die in Artikel 2 dieser Datenschutzerklärung beschrieben sind.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Artikel 6 Nr. 1 Buchstabe a) der DSGVO. Ohne Ihre Einwilligung zur Nutzung der von Ihnen bereitgestellten persönlichen Daten können wir Ihnen keine Marketinginformationen zukommen lassen.

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen personenbezogener Daten für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Soweit dafür besondere Kategorien personenbezogener Daten erforderlich sind, holen wir Ihre Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 a) i. V. m. Art. 7 DSGVO ein. Erstellen wir Statistiken mit diesen Datenkategorien, erfolgt dies auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 j) DSGVO i. V. m. § 27 BDSG.

Ihre Daten verarbeiten wir auch, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1 f) DSG-VO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:

– zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs,

– zur Werbung für unsere eigenen Veranstaltungen

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie z.B. handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten. Als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dienen in diesem Fall die jeweiligen gesetzlichen Regelungen i. V. m. Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO.

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen oben nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen darüber zuvor informieren.

4. Übermittlung personenbezogener Daten

Wir setzen möglicherweis externe Auftragsverarbeiter ein, die Ihre personenbezogenen Daten in unserem Namen verarbeiten, um Ihnen Marketinginformationen bereitzustellen und um Kundenanfragen zu beantworten. Wir wählen diese Auftragsverarbeiter sorgfältig aus und prüfen sie regelmäßig, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicherzustellen. Wir nutzen Dienstleister, die Daten in ihrem eigenen Namen verarbeiten (z. B. zur Unterstützung der Verarbeitung von Kundenanfragen oder für Marketingaktivitäten).

Rechtsgrundlage für die Übermittlung personenbezogener Daten an Auftragsverarbeiter ist Art. 28 Nr. 1 DSGVO oder alternativ unser berechtigtes Interesse an dem wirtschaftlichen und technischen Nutzen, der mit dem Einsatz spezialisierter Auftragsverarbeiter verbunden ist sowie die Tatsache, dass Ihre Rechte und Interessen am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegen, Art. 6 Nr. 1 Buchstabe f) der DSGVO.

Auf der Rechtsgrundlage der von der Europäischen Union veröffentlichten Standardvertragsklauseln verarbeiten wir auch Daten in Drittländern außerhalb der Europäischen Union (nachfolgend „EU”).

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).

5. Löschen personenbezogener Daten

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der eventuelle Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (z.B. gesetzliche Verjährungsfrist von drei oder bis zu dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entspre-chende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung und dem Geldwäschegesetz. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahren.

6. Rechte der betroffenen Personen

Sie können unter den o.g. Adressen Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung zu widersprechen.

Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen.

Beschwerderecht

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Postfach 30 40

55020 Mainz

Telefon: +49 (0) 6131 208-2449

Telefax: +49 (0) 6131 208-2497

E-Mail: poststelle(at)datenschutz.rlp.de

7. Datenübermittlung in ein Drittland

Sollten wir personenbezogene Daten an Dritte außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften oder EU-Standardvertragsklauseln) vorhanden sind.

Generalvertreter der Vortek Products Inc. für Deutschland, Österreich und die Schweiz